leere Räume

Auswahl.aus.der.20.teiligen.Zeichnungsserie des Mediapark Köln
Bleistift.Buntstift.t
21 x 24 cm
2006


Raumkisten


Büro
leere Räume

Kartografien der Leere innerhalb von Bürokomplexen aus Glas und Stahl. Gebäudegrenzen und Verbindungen erscheinen diffus, die unterschiedlich transparente Oberflächen collagieren den Raum. In den Zeichnungen notiere ich die Such- und Abtastbewegungen der Augen beim Wahrnehmen und verfolge die Raumstrukturen durch die verschiedenen Ebenen und Schnittmengen der Reflexionen. Diffuses wird bildnerisch gefiltert und organisiert.

Mich interessiert die Schattenseite der Transparenz, ihre Undurchdringlichkeit und Leere, die eine sowohl optisch als auch akkustisch diffuse Umwelt erzeugen. Das Verhältnis zur Fassade dominiert: Die Erscheinungen direkt auf der Scheibe vor einem, einige wenige nicht bereits durch Reflexion gebrochene Elemente wie Pfeiler oder architektonische Einfassungen der Fassade. Dann Teile dessen, was sich in den Innenräumen befindet und nur gebrochen zu erkennen ist, abhängig ist von Betrachterpunkt und Lichtsitutation. Schließlich die zweite Spiegelebene, das „rein“ Virtuelle, alle Bereiche, die außerhalb des eigentlichen Blickfeldes liegen.


english >>


ganz leer


Hallen


Treppensturz


Doppeltreppe