Myopian.Survey


3.slide_projectors,slides,back_projectionscreen
2012

English texts in prepartion

Myopian Survey: hike & exploration >>

Myopian Survey: drawings >>

Myopian Survey

3 Diaprojektoren, Dias, Leinwand 2012

Diakomposition und ortsspezifische Installation aus der gleichnamigen vielteiligen Arbeitsreihe. Mittels dreier Projektoren wird ein wechselndes Bildrepertoire als Rückprojektion auf eine schmale, von der Decke herab in den Raum gehängte Leinwand, geworfen.

Die Diaprojektionen schaffen ein in sich geschlossene Bildsystem, dessen assoziative und atmosphärische Komposition aus Farbsequenzen und amorphen Strukturen einen eigenen Imaginationsraum öffnen. Logik erschließt sich hier intuitiv und über einen längeren Zeitraum hinweg.


Myopian Survey zeigt Abstraktionen einer langen Form- und Farberkundung, die unter anderem während der sechswöchigen Wanderung entlang des in den Rocky Mountains verlaufenden Continental Divide Trails und in den geologischen Sammlungen von Harvard entstanden. Farbextrakte und Formschablonen verbinden sich zu einem Ensemble von Verweisen auf eine systematische Suche nach strukturellen Verwandtschaften.

Der Begriff Myopian nimmt dabei Bezug auf den medizinischen Begriff für Kurzsichtigkeit und so scheinen auch die Motive der einzelnen Dias zwischen gestochen scharfer Nahsicht und verklärtem Blick aus der Ferne zu oszillieren. Die Detailaufnahmen, die durch Schablonen, Scherenschnitte aus milchigem Transparentpapier, aufgenommen wurden, verwehren eine klare Identifizierung des Dargestellten. Die Schnittmuster sind Strukturabstraktionen, aus unterschiedlichen Kontexten, so etwa von mineralische Kristall- oder geologische Gesteinsformationen.

Um eine motivische Überlagerung und das Fotografieren durch die Scherenschnitte hindurch zu ermöglichen, habe ich eine Hilfskonstruktion konzipiert, die vor das Objektiv der Kamera montiert werden kann und in welche die Schablonen eingespannt werden können.


faster animated sequenz of programmed composition for 3 projectors, rhythm and duration during installation slower approx. 10min


installationview: Edith-Russ-Haus für Medienkunst 2012 photo@Franz Warmhof